Willkommen beim TKFI

Das Tiroler Krebsforschungsinstitut ist eine private Initiative des Vereins zur Förderung der Krebsforschung in Tirol, der aus der Österreichischen Krebshilfe - Krebsgesellschaft Tirol hervorgegangen ist. Es ist eine in seiner Finanzierung, Fragestellung und Organisation in Österreich einzigartige Institution. Die Errichtung des Instituts wurde durch die Tiroler Landeskrankenanstalten GesmbH und Spenden der Tiroler Industrie und Bevölkerung finanziert (siehe Sponsoren). Die laufenden Kosten werden einerseits aus Spenden, andererseits durch die forschenden Gruppen selbst, über international begutachtete Forschungsanträge etc., abgedeckt. Das Ziel des TKFI ("mission statement") ist die Krebsforschung mit direktem Bezug zur klinischen Anwendung.

Bezüglich wissenschaftlicher Konzepte sieht sich das Institut als eine Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und klinischer Anwendung, wobei Teamarbeit und Kollaboration zwischen theoretisch und klinisch arbeitenden Forschern eine zentrale Rolle einnimmt. Alle direkt am Institut arbeitenden Gruppen unterziehen sich regelmäßigen Beurteilungen ihrer Leistung und Kompatibilität mit den Institutszielen. Dadurch soll Leistungskraft und Fokussierung des Instituts kontinuierlich verbessert und auch ein gewisser Austausch ermöglicht werden, der anderen Gruppen die Chance gibt, auf kompetitiver Basis am Institut direkt mitzuarbeiten.

Unterstützt von Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung - FWF (http://www.fwf.ac.at/), Bundesministerium für Wissenschaft und Fortschritt - BMWF (http://www.bmwf.gv.at), EU (http://www.cordis.lu/en/home.html), ONCOTYROL (http://www.oncotyrol.at), Tiroler Wissenschaftsfonds -TWF (http://www.tiroler-wissenschaftsfonds.at/) und Spenden von der "Tiroler Landeskrankenanstalten Ges.m.b.H. (TILAK)", der "Tyrolean Cancer Society", verschiedene Geschäfte, Geldinstitute und einzelnen Personen aus Tirol.

Leitung

  Forschungsschwerpunkte